Stefan Pölt: Wer würd nicht gern

Wer würd nicht gern?

© Stefan Pölt

Wer würd nicht gern am Tag des Herrn
beim Glockenläuten »Ruhe!« plärrn –
und wenn der Pfarrer böse schaut,
ergänzen: »Gott mag’s nicht so laut.«?

Wer rief nicht gern, als wär’s normal,
»Seid leise!« in den Lesesaal,
um, wenn sie dann nach oben sehn,
mit einem »Geht doch!« rauszugehn?

Und wenn die Politesse droht,
es gälte hier ein Parkverbot,
wer hatte da noch nie den Traum,
sie anzubrülln: »Für mich wohl kaum!«?

Wer schrieb nicht gern dem fiesen Chef
in Wut ’ne E-Mail mit Betreff:
›Empfehlung an ein Arschgesicht‹?
Wer würd nicht gern, doch traut sich nicht.

***

Stichwörter:
Gedichte, Stefan Pölt, Pfarrer, Lesesall, Ruhe, Politesse, Parkverbot, Chef

Werbeanzeigen